Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa und das Goethe-Institut setzen mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes die Martin Roth-Initiative um. Die Martin Roth-Initiative unterstützt gefährdete Kunst- und Kulturschaffende weltweit, indem sie temporäre Schutzaufenthalte in Deutschland und sicheren Drittstaaten ermöglicht. Sie arbeitet dabei eng zusammen mit einem Netzwerk aus Kulturinstitutionen und Organisationen im In- und Ausland. Weitere Informationen finden Sie unter www.martin-roth-initiative.de
 
Zum 1. Mai 2020 sucht das ifa für den Standort Berlin eine engagierte
 

Sachbearbeitung (m/w/d) Verwendungsnachweisprüfung (50%)

 
Ihre Aufgaben sind u.a.:

  • Sie beraten Antragsteller und Projektträger bei der Erstellung von Finanzierungsplänen und Verwendungsnachweisen auf Deutsch und Englisch,
  • Sie führen die rechnerische Prüfung von Finanzierungsplänen zu Projektanträgen durch,
  • Sie übernehmen die zahlenmäßige und sachliche Prüfung von finanziellen Zwischenberichten und Verwendungs­nachweisen, ggf. Rückforderungen,
  • Sie bereiten „guter Praxis“ (lessons learnt) und Verfahrensfragen auf,
  • Sie entwicklen Trainingsmodule für unsere Partner zur korrekten Mittelbewirtschaftung,
  • Sie unterstützen bei Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.
 
Wir erwarten:
  • Mind. FH-Abschluss in einem für die Tätigkeit einschlägigen Gebiet,
  • belastbare Kenntnisse des öffentlichen Zuwendungsrechts der BHO,
  • Kenntnisse im Wissensmanagement (insbes. Aktenführung und Umgang mit Datenbanken),
  • Berufliche Erfahrungen, vorzugsweise in Entsende- oder Mittlerorganisationen,
  • sehr gute Beherrschung der MS-Office-Familie (insbes. Excel),
  • sehr gute Englischkenntnisse; Kenntnisse einer weiteren Weltsprache sind von Vorteil.
  • souveränes Auftreten und interkulturelle Kompetenz.
 
Wir bieten:
  • Die Mitarbeit in einer spannenden und sich im Aufbau befindenden Initiative, die von zwei starken Mittlerorganisationen der deutschen Auswärtigen Kultur und Bildungspolitik getragen wird.
  • Ein sympathisches und hilfsbereites Team sowie die Zusammenarbeit mit einem breiten Spektrum an Partnerorganisationen.
  • Wir leben eine wertschätzende und offene Feedback- und Führungskultur.
  • Eine umfassende Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Eine Vergütung nach TVöD/Bund Entgeltgruppe 9c, wofür die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

 
Die 50%-Stelle ist zunächst bis 31. Dezember 2020 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 05.04.2020 ausschließlich online.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
 
Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der KW 15/16 statt. Für Fragen steht Ihnen Herr Maik Müller, m.mueller(at)ifa.de, zur Verfügung.