Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Seine Programme verfolgen fünf Kernthemen: Kunst- & Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften, Flucht & Migration, Kultur & Konflikt und Europa. Mit dem Förderprogramm zivik – Zivile Konfliktbearbeitung werden mit Mitteln des Auswärtigen Amts weltweit Nichtregierungsorganisationen in der Krisenprävention, Konfliktbewältigung, Stabilisierung und Friedensförderung beraten und gefördert.
 
Zum 1. Juli 2019 sucht das ifa für das Förderprogramm zivik eine engagierte
 
Sachbearbeitung (m/w/d) in Teilzeit

Ihre Aufgaben sind u.a.:
  • Sie recherchieren zu Fragestellungen der zivilen Konfliktbearbeitung, Transformation, Demokratisierung und Unterstützung von Zivilgesellschaft, des Projekt­managements sowie des Zuwendungsrechts nach der Bundeshaushaltsordnung (BHO).
  • Sie bereiten aus Projektberichten lessons learnt und gute Praxis für die Beratung und die Qualifizierung von Projektträgern auf.
  • Sie arbeiten bei sämtlichen Prozessen der Projektförderung mit, u.a. Kommunikation, Vertragsabschluss, Erfolgs- und Zielkontrolle und Datenbankpflege.
  • Sie unterstützen die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit.
 
Wir erwarten:
  • Mindestens eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung / ein betriebs- oder verwaltungswirtschaftliches Fachhochschulstudium oder vergleichbaren Abschluss.
  • Eine einschlägige Berufserfahrung von mind. zwei Jahren.
  • Kenntnisse in Recherche und Wissensmanagement.
  • Kenntnisse der zuwendungsrechtlichen Bestimmungen in der Projektförderung.
  • Sehr gute Kenntnisse im MS Office-Paket.
  • Sehr gute Englischkenntnisse.
  • Erfahrung in und Interesse an Maßnahmen der zivilen Konfliktbearbeitung und Stärkung von Zivilgesellschaft weltweit.
  • Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und hohe Serviceorientierung.
 
Wir bieten:
  • Die abwechslungsreiche Mitarbeit in einem mit NGOs weltweit operierenden Programm.
  • Ein sympathisches und hilfsbereites Team am Standort Berlin.
  • Eine umfassende Einarbeitung und verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Eine Vergütung nach TVöD/Bund Entgeltgruppe 8, wofür die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sein müssen.
 
Die Teilzeitstelle (50%) ist zunächst bis 31. Dezember 2020 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt. Bis Ende 2019 ist eine Tätigkeit im Umfang bis 100% möglich. Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
 
Wir streben eine zügige Besetzung der Stelle an und möchten Sie motivieren sich schnellstmöglich zu bewerben und zwar ausschließlich online.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.


Für Fragen steht Ihnen Herr Peter Wittschorek, wittschorek(at)ifa.de, zur Verfügung.