Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ist die weltweit agierende Einrichtung in Deutschland für Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften und außenkulturpolitische Information. Mit dem Förderprogramm CrossCulture setzt sich das ifa als Partner des Auswärtigen Amtes für die Partnerschaft und Zusammenarbeit mit islamisch geprägten Ländern und den Ländern der Östlichen Partnerschaft ein. Es bietet Berufstätigen und Engagierten aus Deutschland und den betreffenden Regionen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern und durch einen Aufenthalt im jeweiligen Gastland interkultu­relle Erfahrungen zu sammeln – dies auch mit dem Ziel, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken.
 
Für das CrossCulture Programm in der Abteilung Dialoge sucht das ifa zum nächst­möglichen Zeitpunkt
 

eine Regionalkoordination (m/w/d) in Vollzeit
für die Region Südasien

 
Zu den Aufgaben gehören u. a.:

  • Koordination und Organisation der bis zu dreimonatigen fachlichen Aufenthalte der Stipendiaten und Stipendiatinnen des Programms
  • Akquise von und Kommunikation mit fachspezifischen Aufnahmeorganisationen in Deutschland
  • Planung von individuellen Rahmenprogrammen für die Teilnehmenden
  • Überwachung des zur Verfügung stehenden Budgets
  • Recherche zu wechselnden Themen- und Länderschwerpunkten
  • Organisation von Vernetzungsveranstaltungen für zivilgesellschaftliche Akteure und Akteurinnen aus den Schwerpunktländern
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Beiträgen zur Öffentlichkeitsarbeit und bei der Alumniarbeit
  • Dokumentation, Zuarbeit bei der Berichtslegung und Erfolgskontrollen im Rahmen von Monitoring- und Evaluationsmaßnahmen
 
Wir erwarten:
  • Fachhochschulabschluss oder Bachelor in einer für das Programm einschlägigen Fachrichtung
  • Einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung
  • Regional-Kenntnisse wünschenswert
  • Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, hohe kommunikative Kompetenz, Eigeninitiative und Organisationstalent
  • Sehr gute Kenntnisse im MS Office-Paket
  • Sehr gute Kenntnisse in Englisch

 
Die Stelle wird bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach TVÖD E9c / Bund vergütet. Sie ist zunächst bis 31. Dezember 2019 befristet, unter Vorbehalt der Finanzierung durch das Auswärtige Amt. Eine Verlängerung wird angestrebt. Dienstort ist Stuttgart.
Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
 
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis zum 31.3.2019.

Auskunft erteilt die Bereichsleitung des CrossCulture Programms unter Tel. 0711 2225-143 oder Mail leitungccp(at)ifa.de