Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es enga-giert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Das ifa und das Goethe-Institut setzen mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes die Martin Roth-Initiative um. Die Martin Roth-Initiative unterstützt gefährdete Kunst- und Kulturschaffende weltweit, indem sie temporäre Schutzaufenthalte in Deutschland und sicheren Drittstaaten ermöglicht. Sie arbeitet dabei eng zusammen mit einem Netzwerk aus Kulturinstitutionen und Organisationen im In- und Ausland. Weitere Informationen finden Sie unter www.martin-roth-initiative.de

Für die Martin Roth-Initiative in Berlin sucht die Abteilung Dialoge zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet eine

Sachbearbeitung Verwendungsnachweisprüfung (m/w/d) in Vollzeit (100 %).

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Sie beraten Antragsteller:innen und Projektträger:innen bei der Erstellung von Finanzie-rungsplänen und Verwendungsnachweisen auf Deutsch und Englisch,
  • Sie führen die rechnerische Prüfung von Finanzierungsplänen zu Projektanträgen durch,
  • Sie übernehmen die zahlenmäßige und sachliche Prüfung von finanziellen Zwischenberich-ten und Verwendungsnachweisen, ggf. Rückforderungen,
  • Sie bereiten „guter Praxis“ (lessons learnt) und Verfahrensfragen auf,
  • Sie entwicklen Trainingsmodule für unsere Partner zur korrekten Mittelbewirtschaftung,
  • Sie unterstützen bei Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit. 

Wir erwarten:

  • Mind. FH-Abschluss in einem für die Tätigkeit einschlägigen Gebiet,
  • belastbare Kenntnisse des öffentlichen Zuwendungsrechts der BHO,
  • Kenntnisse im Wissensmanagement (insbes. Aktenführung und Umgang mit Datenbanken),
  • sehr gute Beherrschung der MS-Office-Familie (insbes. Excel),
  • sehr gute Englischkenntnisse; Kenntnisse einer weiteren Weltsprache sind von Vorteil,
  • souveränes Auftreten und interkulturelle Kompetenz. 

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei einer weltweit tätigen Organisation
  • Eine angenehme und offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexibel gestaltbare Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten - Die Mitarbeit in einer spannenden Initiative, die von zwei starken Mittlerorganisationen der deutschen Auswärtigen Kultur und Bildungspolitik getragen wird.
  • Ein sympathisches und hilfsbereites Team sowie die Zusammenarbeit mit einem breiten Spektrum an Partnerorganisationen.
  • Eine Vergütung nach TVöD/Bund, Entgeltgruppe 9c, wofür die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sein müssen
Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
Die 100% Stelle ist zunächst bis 31. Dezember 2021 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt.
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online unter https://ifa-portal.rexx-recruitment.com/Sachbearbeitung-Verwendungsnachweispruefung-mwd-in-Vollzei-de-j533.html
Es gibt keine Bewerbungsfrist. Geeignete Kandidat:innen werden zeitnah nach Prüfung der Bewerbung zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.
Für Fragen steht Ihnen Herr Maik Müller, m.mueller(at)ifa.de, zur Verfügung.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.