Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Der Bereich Integration und Medien unterstützt die deutschen Minderheiten im östlichen Europa und Zentralasien dabei, als zivilgesellschaftliche Akteure und Brückenbauer zu wirken und sich professionell zu positionieren. Im Rahmen des ifa-Entsendeprogramms unterstützen Kulturmanager:innen sowie Redakteur:innen die Kultur-, Presse-, Jugend- und Bildungsarbeit der Organisationen vor Ort.
 
Für den Bund der Jugend der Deutschen Minderheit in Oppeln (Polen) sucht die Abteilung Dialoge zum 1. September 2022 befristet

Kulturmanager (m/w/d) in Vollzeit (100%).

 
Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Stärkung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Präsenz des BJDM, um neue Mitglieder und Partner zu gewinnen
  • Mittelakquise zur Sicherung des Programmangebotes
  • Aktivitätssteigerung durch Umsetzung von Projekten des internationalen Jugendaustausches

Wir erwarten:
  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (z.B. Kultur-, Sprach-, Geistes- oder Sozialwissenschaften möglichst mit Bezug zu Mittel- und Osteuropa)
  • Kenntnisse im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und sozialer Medien
  • Erfahrungen in der Mittelakquise
  • Erfahrungen in Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Polnische Sprachkenntnisse von Vorteil
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • Kreativität und Eigeninitiative

Wir bieten:
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei einer weltweit tätigen Organisation
  • Eine angenehme und offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexibel gestaltbare Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Begleitung des Einsatzes durch das ifa (u.a. Einführungsseminar, Regionaltreffen, Bilanzierungsgespräche)
  • Sozialversicherungspflichtige Tätigkeit, einmalige Übersiedlungspauschale, monatlicher Mietkostenzuschuss sowie Übernahme der Unfall- und Berufshaftpflichtversicherung

Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
Die Stelle ist aus haushaltsrechtlichen Gründen bis zum 31.08.2023 befristet, angestrebt wird eine Verlängerung um weitere zwei Jahre. Einsatzort ist Oppeln in Polen. Die Entsendung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung auf die Zuwendung des Auswärtigen Amtes aus dem Bundeshaushalt 2022 sowie vorbehaltlich der aktuellen Entwicklungen von COVID-19 und etwaiger behördlicher Empfehlungen.

Bitte bewerben Sie sich mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und Zeugnissen ausschließlich online unter https://ifa-portal.rexx-recruitment.com/stellenangebote.html. Bewerbungsfrist ist der 30.05.2022.
Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich zwischen der 23. und 26. KW als Videokonferenz statt. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Für Fragen steht Ihnen Frau Margarete Walo – walo(at)ifa.de – zur Verfügung.