Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ist die weltweit agierende Einrichtung in Deutschland für Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften und außenkulturpolitische Information. Mit dem Förderprogramm CrossCulture setzt sich das ifa als Partner des Auswärtigen Amtes für die Partnerschaft und Zusammenarbeit mit islamisch geprägten Ländern und den Ländern der Östlichen Partnerschaft ein. Es bietet Berufstätigen und Engagierten aus Deutschland und den betreffenden Regionen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern und durch einen Aufenthalt im jeweiligen Gastland interkultu­relle Erfahrungen zu sammeln – dies auch mit dem Ziel, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken.
 
Für das CrossCulture Programm in der Abteilung Dialoge sucht das ifa zum nächst­möglichen Zeitpunkt

eine Koordination (m/w/d) in Vollzeit
für die Öffentlichkeits- und Alumniarbeit

 
In enger Zusammenarbeit mit der Programmleitung gestaltet der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin die externe Kommunikation für das gesamte Förderprogramm. Dazu gehören sowohl redaktionelle Tätigkeiten (Verfassen von Interviews, Portraits, u.a.), als auch einfache Aufgaben der Mediengestaltung. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden über interne und externe Medien verbreitet. Darüber hinaus verantwortet die Koordination die Weiterentwicklung und Steuerung der Alumniarbeit des Programms, insbesondere deren Netzwerkaktivitäten, die Kontaktpflege und Kommunikation. Dazu gehört u.a. die Organisation öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen mit Stipendiaten und Alumni des CrossCulture Programms in Deutschland.
 
Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium (B.A.) in einer einschlägigen Fachrichtung, z.B. Journalismus, Kommunikations- oder Sozialwissenschaften, Medienwissenschaften
  • Berufspraktische Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie sehr gute Kenntnisse in der Nutzung von Social Media
  • Idealerweise Kenntnisse gängiger Software für Medienproduktion (bspw. Photoshop, InDesign und/oder Premiere Adobe CC)
  • Organisationstalent und Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement
  • Erfahrungen mit Netzwerkarbeit, insbesondere der Alumniarbeit
  • Hohe soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 
Die Stelle wird bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach TVÖD E10 / Bund vergütet.
Sie ist zunächst bis April 2020 unter Vorbehalt der Finanzierung von Auswärtigem Amt befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Dienstort ist Stuttgart. Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. ist privatrechtlich organisiert und
damit ein privater Arbeitgeber.
 
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis zum 28.02.2019.
Auskunft erteilt die Bereichsleitung des CrossCulture Programms unter Tel. 0711 2225-143 oder mail leitungccp(at)ifa.de.