Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) ist die älteste deutsche Mittlerorganisation. Es enga­giert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Das ifa agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.
 
Mit dem Förderprogramm zivik – Zivile Konfliktbearbeitung werden mit Mitteln des
Auswärtigen Amts weltweit Nichtregierungsorganisationen in der Krisenprävention, Konfliktbewältigung, Stabilisierung und Friedensförderung beraten und gefördert.
 
Für das Förderprogramm zivik — Zivile Konfliktbearbeitung in Berlin sucht
die Abteilung Dialoge zum 01.01.2022 befristet

 
eine Sachbearbeitung Verwendungsnachweisprüfung (m/w/d) in Teilzeit (75%) bzw. Vollzeit.
 
Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Sie beraten Antragsteller und geförderte NGOs bei der Erstellung von Finanzierungsplänen und Verwendungsnachweisen.
  • Sie prüfen Finanzierungspläne zu Anträgen auf Projektförderung auf rechnerische Richtigkeit.
  • Sie prüfen die Abrechnung zuwendungsfähiger Ausgaben im Rahmen komplexer Zwischen- und Verwendungsnachweise, berechnen Rückzahlungen sowie ggf. Zinsen.
  • Sie erstellen umfangreiche Prüfberichte.
  • Sie bereiten Erfahrungen aus der Beratung und Prüfung für Angebote zur Unterstützung und Qualifizierung von NGOs auf, entwickeln Trainingsmodule, planen Fortbildungen im In- und Ausland und führen diese durch.
  • Sie unterstützen bei Veranstaltungen und in der Öffentlichkeitsarbeit.
 
Wir erwarten:
  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (z.B. Bachelor) einer einschlägigen Fachrichtung oder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.
  • Sehr gute Kenntnisse des öffentlichen Zuwendungsrechts (Bundeshaushaltsordnung).
  • Kenntnisse im Wissensmanagement (insbes. Aktenführung und Umgang mit Datenbanken).
  • Sehr gutes Zahlenverständnis sowie Sicherheit im Umgang mit finanzrelevanten Vorgängen.
  • Sehr gute Beherrschung der MS-Office-Familie, insbes. Excel.
  • Sehr gute Englischkenntnisse; Kenntnisse einer weiteren Weltsprache sind von Vorteil.
  • Souveränes Auftreten und interkulturelle Kompetenz.
 
Wir bieten:
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei einer weltweit tätigen Organisation.
  • Eine angenehme und offene Arbeitsatmosphäre.
  • Flexibel gestaltbare Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Die Zusammenarbeit mit einem breiten Spektrum an Akteuren der zivilen Konfliktbearbeitung.
  • Eine Vergütung nach TVöD/Bund, Entgeltgruppe 9c, wofür die persönlichen Voraus­setzungen erfüllt sein müssen.

 
Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
Die Stelle ist mit 75% vorerst bis 31.12.2022 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Vorbehaltlich der Bewilligung der Projektmittel durch das Auswärtige Amt sind weitere 25% Stellenanteile im Zeitraum bis August 2022 für insgesamt sechs Monate befristet zu besetzen.
 
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis zum 14.12. 2021 unter https://ifa-portal.rexx-recruitment.com/stellenangebote.html 
Auswahlgespräche finden voraussichtlich am 17. Dezember 2021 statt.
 
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
Für Fragen steht Ihnen Herr Peter Wittschorek, wittschorek(at)ifa.de, zur Verfügung.