Datenschutz

Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) legt großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Die Art und Weise, auf die das ifa personenbezogene Daten sammelt und verarbeitet, sowie Ihre Rechte auf Einsichtnahme, Korrektur und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten richten sich nach dem aktuell geltenden Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die Erhebung personenbezogener Daten

Beim Besuch der Webseiten des elektronischen Bewerbungsprozesses werden automatisch Daten registriert (z,B. IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, etc.) Diese Daten werden aus Sicherheitsgründen erhoben und dienen auch zur Verbesserung unseres Angebots.
Darüber hinaus werden die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten für den Bewerbungsprozess erfasst.

Einsichtnahme, Korrektur und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft die Erlaubnis zur Speicherung der Daten zu widerrufen und jegliche in der Online-Bewerbung angegebenen Daten sperren oder löschen sowie unrichtige Daten korrigieren zu lassen.

Die Verwendung Ihrer personenbezogener Daten

Das ifa wird die von Ihnen im Rahmen des elektronischen Bewerbungsprozesses mitgeteilten personenbezogenen Daten nur im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Bewerbung und – falls Ihre Bewerbung erfolgreich sein sollte – im Rahmen Ihrer zukünftigen Beschäftigung oder Stipendienförderung erheben, verarbeiten und nutzen.

Ihre Daten werden von uns weder veröffentlicht noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Personenbezogene Daten werden ausschließlich den am Rekrutierungsprozess beteiligten und autorisierten Personen des ifa sowie gegebenenfalls bei Stellen des Entsendeprogramms autorisierten Personen in den jeweiligen Gastinstitutionen zugänglich gemacht. Davon unberührt bleiben gesetzliche Verpflichtungen des Instituts zur Verarbeitung oder Übermittlung personenbezogener Daten.

Ihre personenbezogenen Daten werden im Falle einer Absage noch bis zu 6 Monaten nach Ende des Rekrutierungsprozesses in der Datenbank gespeichert und danach gelöscht. Sollten Sie Ihre Bewerbung nach Abschluss des Rekrutierungsprozesses gerne auch für andere Ausschreibungen oder außerplanmäßige Nachnominierungen im Entsendeprogramm aufrechterhalten wollen, so müssen Sie uns darüber gesondert informieren.

Richtigkeit Ihrer Angaben

Die Angaben über Ihre persönlichen Daten müssen wahrheitsgemäß, richtig und aktuell sein und dürfen weder unvollständig, irreführend oder täuschend sein. Ansonsten können Sie vom Bewerbungsprozess ausgeschlossen werden.

Die Sicherheit Ihrer personenbezogener Daten

Das ifa hat Aufgaben beim elektronischen Bewerbungsprozess an Dienstleistungsunternehmen übergeben. Diese Dienstleister sind vertraglich verpflichtet, die zur Verfügung stehenden Daten nur im Rahmen ihrer Aufgabenstellung zu verwenden und nicht für andere, insbesondere eigene, Zwecke zu nutzen.

Das ifa hat technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung, Zugriff unberechtigter Personen oder unberechtigte Offenlegung gegenüber Dritten zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklungen und organisatorischen Möglichkeiten fortlaufend kontrolliert und verbessert.

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.

Einverständniserklärung

Indem Sie Ihre Daten eingeben, erkennen Sie an, dass Sie diese Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben und mit dem oben genannten Gebrauch Ihrer Daten einverstanden sind. Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 1.10.2016.