Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Seine Programme verfolgen fünf Kernthemen: Kunst- & Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften, Flucht & Migration, Kultur & Konflikt und Europa. Das ifa fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen und agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.
 
Mit dem Förderprogramm Humanitäre Hilfe setzt sich das ifa als Partner des Auswärtigen Amtes für eine Zusammenarbeit von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen im Bereich der Humanitären Hilfe ein. Im Auftrag des Auswärtigen Amtes vergibt das ifa Fördermittel an ausgewählte deutsche Hilfsorganisationen, die gemeinsam mit ihren lokalen Partnern bei humanitären Katastrophen im Einsatz sind.
 
Für den Standort in Berlin sucht die Abteilung Dialoge für das Förderprogramm Humanitäre Hilfe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter in Vollzeit (100%)
 
Ihre Aufgaben:

  • Antragsberatung und -prüfung, Projektbegleitung und –auswertung (Monitoring und Evaluation)
  • Systematische Aufarbeitung der Ergebnisse von geförderten Projekten (Statistik und Berichtfassung) und deren Wirkung
  • Recherchen zu Projektträgern, Projekten und Maßnahmen der Humanitären Hilfe
  • Redaktionelle Aufbereitung von Projektinhalten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit
  • Prüfen von Verwendungsnachweisen nach Zuwendungsrecht und Abschluss von Projekten im zweistufigen Zuwendungsverfahren

 
Wir erwarten:

  • Studienabschluss in einem der Aufgabe entsprechenden Gebiet
  • Einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise in Entsende- oder Mittlerorganisationen oder in der Humanitären Hilfe
  • Kenntnisse des Zuwendungsrechts, der BHO und der Geberrichtlinien des Auswärtigen Amtes sowie im Projekt- und Wirkungsmanagement
  • Sehr gute Kenntnisse im MS Office-Paket
  • Sehr gute Kenntnisse in Englisch
  • Möglichst Qualifikation und fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und hohe Serviceorientierung
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in die betreffenden Länder


Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen nach TVöD/Bund, Entgeltgruppe E 10. Dienstort ist Berlin. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2019 befristet. Eine Verlängerung ist angestrebt. Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. ist privatrechtlich organisiert und damit ein privater Arbeitgeber.
 
Bitte laden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 12.08.2018 online hoch.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht.
Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich in der 34. KW am 21.08.2018 statt.
 
Für Fragen steht Ihnen Herr Beckmann (Tel. +49.711.2225.141) gerne zur Verfügung.